A healthy Holding

Der Mensch in guten Händen – auch im Netz

DocCheck Logo

Der Mensch in guten Händen – auch im Netz

antwerpes relauncht die Websites der Stiftung der Cellitinnen zur hl. Maria

Köln, 3. August 2021 – Die Stiftung der Cellitinnen zur hl. Maria stellt sich mit der Kölner Healthcareagentur antwerpes ag neu im Netz auf. Rund 37 Domains galt es seit März 2020 zu modernisieren und benutzerfreundlicher aufzustellen. Sukzessive gehen alle Seiten der 8 Krankenhäuser, 2 Rehabilitationskliniken, 19 Seniorenhäuser sowie weiteren Einrichtungen und Dienstleistungen im Gesundheitswesen in der Region Köln-Bonn-Aachen-Wuppertal live und erstrahlen bis Oktober in modernem und responsivem Glanz.

Die Stiftung der Cellitinnen zur hl. Maria vereint sowohl Krankenhäuser als auch Seniorenheime und Reha-Einrichtungen unter ihrem Dach. Im Sommer 2019 entschied sich das Gesundheits- und Pflegeunternehmen den Web-Estate neu auszurollen. Die Creats von antwerpes, die bereits seit 10 Jahren Etathalter waren, überzeugten auch im Pitch gegen die Konkurrenz. 37 Domains sind visuell wie technisch überarbeitet worden. Dabei wurde insbesondere Wert daraufgelegt, dass der Aufbau der Websites sowohl einheitlich in ihrer Struktur und dennoch, je nach Content, individuell anpassbar ist. Da die Contentpflege in den Händen des Kunden lag, galt es ein System zu erschaffen, welches allen Anforderungen gerecht wird und zeitgleich die Benutzerfreundlichkeit wahrt. Die Lösung: Ein modularer Aufbau, der sowohl Komplexität und Flexibilität ermöglicht sowie die Individualität der verschiedenen Einrichtungen widerspiegelt. In enger Abstimmung mit allen Häusern der Stiftung der Cellitinnen zur hl. Maria konnten Websites entwickelt werden, die einen neuen Standard im Contentmanagement darstellen. Dabei entscheidend war vor allem die enge Zusammenarbeit zwischen Kunde und Agentur, bei der regelmäßige Abstimmungen, Workshops und Schulungen in Hinblick auf die technischen Möglichkeiten der neuen Websites die Basis bildeten.

Menschliche Nähe im Netz

Eine entscheidende Voraussetzung für den Relaunch war zudem, die Vernetzung der einzelnen Einrichtungen zu gewährleisten. Dies konnte auf der Website mittels der sogenannten Natural Language Form umgesetzt werden. Sie leitet den Nutzer auf der übergeordneten Website der Stiftung genau dorthin, wo die Bedürfnisse nach Informationen auch zu finden sind. Auch eine domainübergreifende Suche und weitere verbindende Elemente (Finder-Applikationen, Querverlinkungen etc.) zahlen auf das Ziel der Vernetzung ein. Schlussendlich gelang es dem Projektteam, die Individualität der einzelnen Einrichtungen in einer sinnvollen, visuellen Kommunikation zu vereinen. Der Leiter der Unternehmenskommunikation der Stiftung der Cellitinnen zur hl. Maria, Christoph Leiden, äußerte sich kurz nach dem Launch der ersten Website: „Unser Fokus liegt auf Transparenz, Kompetenz und menschlicher Nähe. Das spiegelte sich auch in der Zusammenarbeit mit dem antwerpes-Team wider. Gemeinsam haben wir ein komplexes und sehr contentreiches Projekt erfolgreich auf den Weg gebracht. Der Zuspruch aus den eigenen Reihen wie von externen Usern macht deutlich, wie zeitgemäß und gelungen der Relaunch vollzogen werden konnte.” Mit einer modernen Projektführung und dem Arbeiten in Sprints konnten die Kölner Kreativen zusammen mit dem Kunden so ein Großprojekt erfolgreich abschließen. Überzeugen kann man sich davon bspw. unter https://www.cellitinnenhaeuser.de/.

 

BU: Die gerelaunchten Websites der Stiftungen der Cellitinnen zur hl. Maria vereinen Flexibiltät und Patientenservice.

zurück zur Übersicht

Deine Karriere-Injektion

Kreativarchiv

© 2018 DocCheck AG.
DocCheck ist ein eingetragenes Warenzeichen der DocCheck Community GmbH, Köln.
Alle Rechte vorbehalten.